30. Janu­ar 2018

Das Gästeticket soll mehr Urlauber an die Mittelahr locken

Der CDU-Gemein­­de­­ver­­­band Alte­nahr freut sich, dass das Gäs­te­ti­cket nach der Unter­schrift des Land­ra­tes, des Ver­bands­bür­ger­meis­ters und des Geschäfts­füh­rers des VRM jetzt star­ten kann. Mit dem Gäs­te­ti­cket dür­fen Über­nach­tungs­gäs­te der betei­lig­ten Betrie­be in der Ver­bands­ge­mein­de Alte­nahr ab dem 1.4.2018 alle Ange­bo­te des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs im Gebiet des Ver­kehrs­ver­bunds Rhein-Mosel (VRM) nut­zen. Ob die Urlau­ber für das Ticket zusätz­lich zah­len oder der Preis in der Über­nach­tung ein­be­grif­fen ist, bleibt den Betrie­ben über­las­sen. Finan­ziert wird das Gäs­te­ti­cket über einen über­nach­tungs­ab­hän­gi­gen Gäs­­te­­ti­­cket-Bei­­trag an die Ver­bands­ge­mein­de Alte­nahr. Die Ver­bands­ge­mein­de koor­di­niert das Pro­jekt admi­nis­tra­tiv und ist Clea­­ring-und Abrech­nungs­stel­le. Die Ver­bands­ge­mein­de lei­tet den über­nach­tungs­ab­hän­gi­gen Betrag an den VRM wei­ter. Die Ver­trags­lauf­zeit für inter­es­sier­te Betrie­be beträgt ein Jahr ab dem 1. April 2018.

Aus Sicht der CDU ist das Gäs­te­ti­cket für den Tou­ris­mus der Ver­bands­ge­mein­de ein gro­ßer Vor­teil, es macht die Feri­en­re­gi­on Mit­tel­ahr noch attrak­ti­ver.  Das Ticket wird zum Stand­ort­fak­tor gera­de im Hin­blick auf die Lan­des­gar­ten­schau in Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler. „Die Gäs­te wer­den in den Beher­ber­gungs­be­trie­ben aus­drück­lich fra­gen, ob sie ein Gäs­te­ti­cket anbie­ten. Das Schö­ne