27. August 2017

Lasst die Schule im Dorf – Kleine Schulen sind das Herz des Dorfes

Zum Tag der Grund­schu­len in RLP am 21.8.2017 tra­fen sich zu einem Gespräch über die Zukunft der Vischel­­tal-Grun­d­­schu­­le in Berg Bür­ger­meis­ter Erwin Kes­sel, die 1.Beigeordnete des VG Alte­nahr Ingrid Näkel-Sur­­ges ‚die CDU Mit­glie­der des Ver­bands­ge­mein­de­ra­tes Huber­tus Kunz, Ewald Groß, Wer­ner Esser sowie Mit­glie­dern des Schul­el­tern­bei­rats. Nach dem Schul­ge­setz müs­sen Grund­schu­len min­des­tens eine Klas­se je Klas­sen­stu­fe umfas­sen. Aus­nah­men kön­nen jedoch gemacht wer­den, wenn die Grund­schu­len die Min­dest­grö­ßen nur vor­über­ge­hend nicht errei­chen oder in „beson­de­ren Fällen“.

Bür­ger­meis­ter Erwin Kes­sel führ­te aus: „Ich erar­bei­te z.Z. ein Kon­zept für die Auf­­­sichts- und Dienst­leis­tungs­di­rek­ti­on (ADD), dass alle rele­van­ten Punk­te für den Erhalt berück­sich­tigt.  Das Kon­zept zeigt deut­lich, dass aus unse­rer Sicht am Erhalt die­ser Grund­schu­le kein Weg vor­bei­füh­ren kann. Beson­ders ins Gewicht fällt die Tat­sa­che, dass die Bus­ver­bin­dung zur nächs­ten Grund­schu­le 50 Minu­ten dau­ert.  Die anwe­sen­den Ver­tre­ter des Schul­el­tern­bei­rats hoben die Bedeu­tung der Schu­le her­vor: „Für die Fami­li­en in Berg, Freis­heim und Krä­lin­gen ist die Grund­schu­le hier von beson­de­rer Bedeu­tung. Die Nähe zum Wohn­ort und auch das fami­liä­re Kli­ma an unse­rer Schu­le bie­ten unse­ren Kin­dern opti­ma­le Bedin­gun­gen für den Start ins Schulle