22. Sep­tem­ber 2013

Bereitschaft zum Mitmachen zu fördern” — CDU-Gemeindeverband Altenahr nominiert 7 Kandidaten für die Kreistagsliste

Nach der Begrü­ßung der Mit­glie­der des CDU Gemein­de­ver­ban­des durch die stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des Gemein­de­ver­ban­des Ingrid Näkel-Sur­­ges wur­den die Wah­len vom CDU Kreis­vor­sit­zen­den und Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Horst Gies gelei­tet. Zunächst galt es die Dele­gier­ten und Ersatz­de­le­gier­ten für die Ver­tre­ter­ver­samm­lung am 5.11.13 zu wäh­len. Eben­so muss­ten Dele­gier­te und Ersatz­de­le­gier­te für zwei Jah­re für den Kreis­par­tei­tag gewählt werden.

Vor der Nomi­nie­rung der Kan­di­da­ten für den Kreis­tag beton­te der Vor­stand des Gemein­de­ver­ban­des, habe die CDU auf eine aus­ge­wo­ge­ne Mischung geach­tet – sowohl vom Alter her als auch räum­lich und beruf­lich. Die anschlie­ßen­den Wah­len für die Kan­di­da­ten­lis­ten erga­ben ein ein­deu­ti­ges Bild.

Ange­führt wird die Lis­te von Ingrid Näkel-Sur­­ges aus Dernau (Stu­di­en­di­rek­to­rin), gefolgt von Andrea Liter­s­­ky-Haag aus Alte­nahr aus (Juris­tin), Sabi­ne Hecker aus Kalen­born (stell­vertr. Bür­ger­meis­te­rin), Jür­gen Schwarz­mann aus Hön­nin­gen (Jugend­pfle­ger), Alex­an­der Stod­den aus Rech